Arno Weilert berichtet von seiner Kindheit und Jugend in Armut auf St. Pauli erzählt.
Seine Kindheit verlebte er auf St. Pauli im einem Hinterhof. Von 1954 bis 1963 besuchte er die Hauptschule Seilerstraße. Eine Lehre als Mauer folgt von 1963 bis 1966.

Er berichtet sehr authentisch über die Schulzeit in der Seilerstraße und das Zusammenleben der 6-köpfigen Familie in der 2 Zi.-Wohnung. Über die Arbeitsstellen seines 65-jährigen Vater und wie er sich etwas Taschengeld beim Austragen von Blumen und Lebensmittel auf dem Dom verdiente.