Das diakonische Projekt Mitternachtsbus wurde 1996 gegründet, um Obdachlose in Hamburg mit Essen, Trinken, Decken und wärmender Kleidung zu versorgen, aber auch um mit ihnen ins Gespräch zu treten. Täglich von 20 bis 24 Uhr fährt der Bus mit vier Ehrenamtlichen durch die Straßen der Stadt.
Von 25 Jahren erfolgreicher Projektarbeit erzählen Ellen Zander, seit der ersten Fahrt dabei, und Projektleiterin Sonja Norgall, seit 11 Jahren mit dem Mitternachtsbus unterwegs.